Charity

Loot für die Welt

Der jährliche Charity-Livestream

Loot für die Welt wurde 2013 gemeinsam mit den YouTubern LeFloid, Frodoappart und den SpaceFrogs ins Leben gerufen.

In einem aufwändigen 48h Livestream voller Spiel, Spaß, Musik & Community-Aktionen auf Twitch & YouTube wird hier die eigene Reichweite für den guten Zweck eingesetzt und Geld gesammelt. 

 

In den letzten fünf Jahren wurden so über eine drei Viertel Million Euro für Organisationen wie Die Tafel, Tierheim Berlin, SOS-Kinderdorf, Amnesty International, Aktion Deutschland Hilft, Deutscher Tierschutzbund, wünschdirwas e. V., Stiftung Hänsel + Gretel, Fatigatio e. V., Vier Pfoten, Kinderhilfe e.V., das Deutsche Kinderhilfswerk und One Earth - One Ocean gesammelt. 

 

Die Aktion wurde 2015 für den Deutschen Webvideopreis nominiert, 2017 in der Kategorie "Social Good" ausgezeichnet und 2018 für den Deutschen Entwicklerpreis nominiert.

301+ e.V.

Der YouTuber-Verein

Als Gründungsmitglied des Vereins 301+ e.V. setzt Robin sich für mehr Transparenz, Fairness und Professionalität in der Webvideobranche ein. 

Der Verein wurde 2013 gemeinsam mit vielen anderen Berliner YouTubern gegründet. Ziel ist es, eine unabhängige und nicht-kommerzielle Austauschplattform für YouTuber zu schaffen - um gemeinsam als Branche netzwerkübergreifend Themen wie korrekte Kennzeichnung von Produktplatzierungen, den verantwortungsbewussten Umgang mit der eigenen Reichweite, das Einsetzen der eigenen Reichweite für gute Zwecke etc. zu diskutieren und generell den Austausch von Knowhow und Kreativität untereinander zu fördern. 

Gemeinsam wurde in Berlin ein Gemeinschaftsbüro eröffnet, in dem viele der Mitglieder heute noch arbeiten. 

Inzwischen fokussiert sich der Verein auf eine kostenlose Video-Serie, mit der das eigene Wissen an die nächste Generation von Webvideomachern weitergegeben werden soll.